Datenschutz

Welche Daten werden von uns verarbeitet?

Datenschutz­information

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Marcel Waldvogel, Projektleiter
Marcel Waldvogel, Tel.: +49 7531 88 2404

Inhaltliche Verantwortung:

Marcel Waldvogel, Projektleiter
Marcel Waldvogel, Tel.: +49 7531 88 2404

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Zugriff eines Nutzers oder einer Nutzerin auf diese Webseite und bei jedem Abruf einer Datei oder sonstigen Ressource werden folgende Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Adresse und Datenmenge (in Bytes) der angefragten und/oder abgerufenen Ressource
  • IP-Adresse der Besucherin/des Besuchers
  • Antwort des Servers (HTTP Statuscode, z. B. „Datei übertragen.“ oder „Datei nicht gefunden“etc.)
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems, sofern übermittelt
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgte (zuvor besuchte Website, so genannter „Referrer“) und verwendeter Suchmaschinen-Suchbegriff, sofern übermittelt

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. e) i.V.m. Abs. 3 DSGVO i.V.m. § 4 Landesdatenschutzgesetz BW (im Folgenden: LDSG) in der ab dem 6. Juni 2018 geltenden Fassung.

Zweck der Datenverarbeitung

Die protokollierten Daten werden verwendet, um Störungen oder Fehler an den Systemen, die für das Web-Angebot des Projektes PUR erforderlich sind, zu erkennen, einzugrenzen oder zu beseitigen. Davon umfasst sind auch Störungen, die zu einer Einschränkung der Verfügbarkeit der Informations- und Kommunikationsdienste oder zu einem unerlaubten Zugriff auf die Systeme führen können.

Dauer der Speicherung

Die IP-Adresse wird nach maximal vierzehn Tagen gelöscht, so dass eine Zuordnung der weiteren erhobenen Daten zu einer Person dann nicht mehr möglich ist.

Rechte der betroffenen Personen

  • Sie haben das Recht, von den Projektverantwortlichen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte personenbezogene Daten gemäß Art. 16 DSGVO berichtigen zu lassen.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).
  • Erfolgt der Widerspruch im Rahmen eines Vertragsverhältnisses kann dies zur Folge haben, dass eine Vertragsdurchführung nicht mehr möglich ist.
  • Beruht die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung kann diese jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zum Widerruf unberührt.
  • Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte an den Projektleiter, E-Mail marcel.waldvogel@uni-konstanz.de .
  • Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO). Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de)

Soziale Netzwerke

In den sozialen Netzwerken informiert die Universität über ihre aktuellen Aktivitäten und freut sich über regen Austausch mit den Besucherinnen und Besuchern der Seiten.

Bitte beachten Sie dabei, dass die Projektteilnehmer keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung bei den Netzwerken und von diesen angebotenen Diensten hat. Bitte prüfen Sie sorgfältig, welche persönlichen Daten Sie den sozialen Netzwerken zur Verfügung stellen. Wir können keine Haftung für das Verhalten der Betreiber der sozialen Netzwerke sowie Dritter übernehmen.

Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Facebook, Google und YouTube die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (z. B. persönliche Informationen, IP-Adresse etc.) entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abspeichern und für geschäftliche Zwecke nutzen. Inwiefern dies den europäischen Datenschutzbestimmungen entspricht, welche Auswertungen und Verknüpfungen vorgenommen oder an wen die Daten weitergegeben werden, ist für die Projektteilnehmer nicht erkennbar. Über die Verarbeitung von Daten durch die sozialen Netzwerke können Sie sich unter den folgenden Links informieren: